preload

2050 - Megatrends und Gegentrends

In welchen Spannungsfeldern die Zukunft entsteht

Bestellung via cachelin@wissensfabrik.ch

Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Intro

Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das einen Sinn für die Zukunft hat. Tiere und Pflanzen leben nur in der Gegenwart. Sie sind, von ihren Instinkten abgesehen, der Zukunft hilflos ausgesetzt. Sie kennen nur Antworten und können keine Fragen stellen. Es ist ihnen nicht möglich, auf die Entwicklung der Zukunft Einfluss zu nehmen. Der Mensch aber blickt in die Zukunft und kann diese deshalb auch gestalten.

Der Ausblick in die Zukunft ist uneindeutig. Die Prognosen der Zukunft treffen selten ein. Deshalb bevorzugt es die Wissensfabrik, die Zukunft anhand von Spannungsfeldern sichtbar zu machen. Diese zeigen auf, wo sich in den nächsten Jahren etwas verändern wird. Jeder Trend provoziert einen Gegentrend. Für Unternehmen ist es entscheidend, diese Spannungsfelder zu erkennen und sich in den Spannungsfeldern zu positionieren.

##2050: Megatrends, Alltagswelten, Zukunftsmärkte

Aus der Tätigkeit als Projektleiter am Institut für Versicherungswirtschaft (2008 und 2011) ist ein Buch entstanden. 2014 hat es gereift das Licht der Welt erblickt. Es beschreibt 10 Megatrends, die uns in den nächsten Jahren beschäftigen werden. In der Publikation finden sich neben griffigen Beschreibungen der Megatrends auch dazugehörige Hyperszenarien, Mindmaps, Illustrationen und Fotographien. Die Illustrationen sind von Sascha Tittmann, die Fotographien von Anja Schori.

alt text alt text alt text

Megatrendraster Wissensfabrik

alt text

Superkreise Trennlinien in der Arbeitswelt der Zukunft Jugendstudie Archiv